Nahani GotuKola

Ein Beitrag von Ariane Hauck, Heilpraktikerin

Gotu Kola ist ein echter Alleskönner. Die in Asien beheimatete Pflanze wird auch als asiatischer Wassernabel, Tigergras und als Elefantengedächtniskraut bezeichnet. In Sri Lanka beispielsweise wächst es schier überall und nimmt den Stellenwert eines täglich verzehrten Lebensmittels, als Gemüse, Salat und nicht zuletzt als Tee ein.

Es gehört botanisch zu den Gingkogewächsen.

Die Pflanze enthält viele weitere Inhaltsstoffe und Mineralien, die sehr wichtig für den menschlichen Körper sind: Vitamin A, B, C, E, Beta-Carotin, Eisen, Calcium, Magnesium, Arginin, diverse Triterpene, Alkaloide, Asiaticoside, Saponine und Flavonol-Glykoside.

Gotu Kola Kapseln von Nahani sind rein und hoch dosiert, sowohl äußerlich und innerlich anzuwenden. Sehr gute Ergebnisse bei Narben, Cellulite, Dehnungsstreifen (auch in der Schwangerschaft), Faltenbildung erzielt man bei der kombinierten Gabe. Bei Narben beispielsweise hat sich das Mischen einer geöffneten Kapsel mit Rosa Mosqueta Öl und dem Einreiben des Narbengewebes bestens bewährt.

Durch die sehr muntermachende, konzentrierende Wirkung sollte es nach 14 Uhr nicht eingenommen werden, es sei denn man beabsichtigt durchzutanzen oder hat Nachtarbeiten geplant!

Ich habe immer welche im Autohandschuhfach, für alle Fälle, in Kombination mit einem Kaffee unschlagbar.

Menschen mit schwachem Bindegewebe und dadurch einhergehenden Beschwerden wie Besenreisern, Krampfadern, Hämorrhoiden und allgemeinen anderweitigen Durchblutungsstörungen ist die langfristige, dauerhafte Einnahme wärmstens anzuraten.

Nahani GotuKola