Nahani Sport Entzündungen

Jedes Krankheitsbild, dessen Name die Endung „-itis” beinhaltet, wie z. B. Arthritis (Gelenkentzündung), Tendinitis (Sehnenentzündung) oder Gastritis (Magenschleimhautentzündung) ist ein Entzündungszustand, der außer Kontrolle geraten ist und Immunzellen impliziert, die reguliert werden müssen.

Eine Entzündung ist ein „Reparatur-Prozess“, was z.B. bei Traumata und Sportverletzungen mit Schmerzen und Schwellungen verbunden ist. Unglücklicherweise kann sie chronisch werden und die Schäden an Geweben verschlimmern.

Sportler werden in der Regel häufiger von Entzündungen sowie auch Muskel- und Gelenkschmerzen geplagt, aber oft sind auch Personen davon betroffen, die wenig oder keinen Sport treiben.

Neben übermäßigem Stress, Schlafdefiziten, übermäßiger Belastung und Bewegungsmangel, Umweltgiften, Bakterien und Allergenen kann auch eine vitalstoffarme und übersäuernde Ernährung zu chronischen Entzündungen führen. Deshalb ist eine überwiegend basische Ernährung mit entzündungsreduzierenden Lebensmitteln auf jeden Fall empfehlenswert. Dabei sollten industriell verarbeitete Lebensmittel, rotes Fleisch, raffinierte Zucker, minderwertige Fette, Kartoffeln und Milchprodukte gemieden und stattdessen kräftig farbige Früchte und Gemüsesorten, mageres Fleisch und Fisch, Vollkornprodukte, Oliven und Kokosnussöl, Nüsse, Samen, Hülsenfrüchte und Gewürze bevorzugt werden.

Entlastend für den Organismus ist auch, regelmäßig eine Entsäuerungskur oder Darmreinigung durchzuführen.

Zusätzlich gibt es verschiedene Pflanzen und natürliche Wirkstoffe, die bei Entzündungen hilfreich sind. Serrapeptase ist ein proteolytisches (eiweißspaltendes) Enzym. Es wirkt entzündungshemmend und kann zu einer adäquaten Alternative für schmerzstillende Medikamente  werden. Zudem beschleunigt es den Heilungsprozess. Es besitzt eine Trennfähigkeit, weshalb es ausschließlich nicht-vitales Gewebe „verdaut“, sodass alte toxische Ablagerungen, die die Verdauungsfunktion belasten und die Arterienwände verengen, aufgelöst werden.

Manchen Untersuchungsergebnissen zufolge sind die wirksamen Inhaltsstoffe der Wurzel der Teufelskralle  in der Lage, die Produktion verschiedener, bei Entzündungen beteiligter, Zytokine zu hemmen. Die Wurzel der Teufelskralle besitzt außerdem noch weitere Eigenschaften, z.B. eine antioxidative Wirkung. Diese Wirkung könnte mit der entzündungshemmenden Aktivität in Verbindung stehen.

Das Curcumin ist  in der Currygewürzpflanze Gelbwurz (auch Kurkuma genannt) enthalten. Neben seinen zahlreichen positiven Eigenschaften ist Curcumin besonders für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt. Untersuchungen zufolge ist seine Wirkung stärker, wenn es mit Bromelain und schwarzem Pfeffer kombiniert wird, da die Curcuminoide dadurch besser absorbiert werden.

Das Harz des Weihrauchbaumes (Boswellia serrata) beinhaltet als Hauptwirkstoff Boswelliasäure (35%). Diese Säure wirkt sehr stark entzündungshemmend.

Bromelain (aus Ananas comosus) ist ein Enzym, das in der Ananas vorkommt und Proteine aufspaltet. Bromelain dämpft die Symptome und verkürzt den Heilungsprozess und kann außerdem die durch Entzündungsprozesse entstandenen Zellschäden an den Wänden der Arterien und Venen abmildern.

Reich an Antioxidantien sind auch Grüntee, Schwarzer Pfeffer und die aufrechte Studentenblume.

Unser neues Präparat Serra-Plex enthält diese Inhaltsstoffe und ist daher eine hilfreiche Unterstützung zur Reduktion der Entzündungsdauer, zur Beschleunigung der Heilung sowie zur Schmerzlinderung. Bis einschließlich 30. Juni ist es zum Einführungspreis 15% günstiger.