Nahani FrühjahrsreinigungDie Rückkehr des Frühlings bringt oft ein Gefühl eines Neuanfangs mit, neues Wachstum oder einen frischen Start. Für viele heißt das auch, die Zeit für den Frühjahrsputz ist gekommen: das eigene Heim soll sauber werden.

Hier sind einige Tipps von Dr. Christina Bjorndal und Dr. Candace Haarsma (Kanada), um Ihnen dabei zu helfen.

Vereinfachung:

Setzen Sie sich nicht unter Druck, alles auf einmal erledigen zu müssen, sondern gehen Sie Schritt für Schritt vor. Beginnen Sie mit einem Zimmer oder mit einer Kategorie (Kleidung, Fotos, Bücher, Küchengegenstände) oder teilen Sie die Arbeit auf mehrere Tage oder Wochenenden auf.

- Versichern Sie sich der Hilfe anderer! Wenn Sie mit anderen Menschen zusammen leben, ermutigen Sie diese, Ihnen irgendwie zu helfen. Gestalten Sie es etwas unterhaltsamer, indem Sie zum Beispiel Musik abspielen (und vielleicht nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit für eine Tanzeinlage!).

- Tun Sie Ihr Möglichstes, in der restlichen Zeit des Jahres normal zu putzen, sodass nicht nur einmal im Jahr zu viel Arbeit anfällt.

- Wenn Sie durch Ihre Besitztümer schauen, kann es hilfreich sein zu bestimmen, was Sie wirklich benötigen und was nicht, ob diese Dinge Ihnen helfen oder Ihnen Freude bereiten (wie es in dem Buch Magic Cleaning von Marie Kondo beschrieben ist).

Räumen Sie Ihre Putzmittel auf

Wussten Sie, dass das Innere unserer Räume 2-5 mal toxischer ist als die Umgebung draußen? Sogar die Weltgesundheitsorganisation (WHO) berichtet, dass fast 3% der globalen Belastung an Krankheiten auf die Luftverschmutzung in Gebäuden zurückzuführen ist. Hinzu kommt, dass wir fast 90% unserer Zeit drinnen verbringen. Es gibt so viele mögliche Quellen von Vergiftungen, die man im Haus findet, und sogar in den Produkten, mit denen wir unsere Häuser säubern!

Die meisten der üblichen Reinigungsmittel enthalten Chemikalien, die die Gesundheit negativ beeinflussen können. Bevor Sie also anfangen sauber zu machen, sollten Sie alle Reinigungsprodukte entfernen, die Ihnen irgendwie schaden können.

Probieren Sie doch einmal die Herstellung eines einfachen Zitrus-Essigreinigers: Sie könnten diesen zum Reinigen von Fenstern, Glas und Arbeitsplatten nutzen sowie um den Fußboden feucht zu wischen. Man braucht dazu Schalen von Zitrusfrüchten (Zitrone, Orange, Limette), ein Glasgefäß, Essig sowie eine Sprühflasche. Entfernen Sie die Schalen der Zitrusfrüchte und legen Sie diese in das Glasgefäß. Bedecken Sie sie eine zeitlang mit Essig, bis zu zwei Wochen. Entfernen Sie dann die Schalen und mischen Sie den Essig mit Wasser im Verhältnis 1:1, und fertig ist der Allesreiniger!

Link zum Originaltext mit Literaturangaben

-----------------------------------------------------------------------------------------------

Frühjahrsputz sollte sich nicht nur auf das Zuhause oder die äußere Umgebung beschränken. Er kann auch Ihre „innere“ Umgebung meinen, einschließlich Ihrer Gedanken sowie die Entgiftung Ihres Organismus, was für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung ist.

Zur inneren Körperreinigung ist eine ballaststoffreiche Kost und die tägliche Aufnahme von mindestens 2 Liter Wasser besonders wichtig, um die Gifte auszuscheiden und um zu verhindern, dass sich neue Schadstoffe ansammeln. Bei der Ernährung sollten Sie auch möglichst auf Zucker, Süßstoffe, gesättigte Fette, Koffein und Alkohol verzichten oder deren Konsum stark reduzieren.

Es ist außerdem empfehlenswert, den Reinigungsprozess durch verschiedene natürliche Präparate zu unterstützen – zum Beispiel mit unserem Programm zur inneren Körperreinigung, welches ein- bis zweimal jährlich durchgeführt werden kann, am besten im Frühling und Herbst.

Nahani Innere Körperreinigung