Nahani WindSanWir alle tun es: Das gelegentliche Entweichen der Darmgase ist eine natürliche Folge der täglichen Verdauung und ein absolut normales Phänomen. Ironischerweise führen gerade die Lebensmittel zu Flatulenz, die wahre Nährstoffkolosse mit einer Vielzahl gesundheitlicher Vorzüge sind: Bohnen, Vollkorn, Spargel sowie alle Gemüse der Kreuzblütlerfamilie, zu denen auch Brokkoli, Blumenkohl, Rosenkohl und Weißkohl gehören, finden sich unter den Top Ten der Lebensmittel, die uns zum Wind ablassen bringen.

Die Ursache von Gasbildung und Aufblähung ist meist simpel: Sie wird durch unvollständige Verdauung und die dadurch erfolgende Fermentierung der Nahrung im Dickdarm (Colon) hervorgerufen. Flatulenz kann beides sein, ein Symptom ungenügender Verdauung und peinlich, wenn man in Gesellschaft ist. Doch es gibt eine gute Nachricht für alle Menschen, die anfällig sind für Blähungen, Magen-Darm-Beschwerden und Flatulenz. Sie lautet: Natürliche Wirkstoffe können Erleichterung schaffen.

Alpha-Galactosidase ist ein klinisch getestetes Enzym, das komplexe Kohlenhydrate zersetzt, die Flatulenz hervorrufen und z.B. in Bohnen und Gemüse wie Brokkoli, Kohl und Blumenkohl vorkommen sowie in Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Kohlenhydraten. Unsere Fähigkeit, schwer verdauliche Nahrung mit viel Stärke zu zersetzen, hängt gewissermaßen davon ab, wieviel alpha-Galactosidase vorhanden ist. Der menschliche Körper produziert dieses Enzym im Mund (in Form von Speichel) und in der Bauchspeicheldrüse (Pankreas).1,2

Wenn aus Altersgründen, genetisch oder anderweitig bedingt keine ausreichenden Mengen alpha-Galactosidase erzeugt werden, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit stark, dass sich in unserem Verdauungstrakt unverdaute oder nur teilweise verdaute Nahrungspartikel befinden. Dadurch können das Wachstum von Bakterien gefördert und Verdauungsbeschwerden, Bauchkrämpfe sowie Gasbildung hervorgerufen werden.

Die Supplementierung mit alpha-Galactosidase bietet zahlreiche gesundheitliche Vorteile: Die Verfügbarkeit der von gesunden Nahrungsmitteln stammenden Nährstoffe wird optimiert und die Menge der nicht verdauten Kohlenhydrate, die im Darm fermentieren und zur verstärkten Gasbildung und zu Blähungen führen, wird verringert.1,3,4

Der Bacillus subtilis R0179 ist ein Bakterium, das sich auf die Verdauung von Gräsern und Getreiden spezialisiert hat.5 Er ist bereits Teil des menschlichen Mikrobioms, mit einer zusätzlichen Einnahme kann die Verdauung gekräftigt werden.5,6

Nahani WindSan 

WindSan ist eine kraftvolle Bündelung aus dem Enzym alpha-Galactosidase und dem Bakterium Bacillus subtilis.

 

Literatur:

1       Di Stefano, M., Miceli, E., Gotti, S., Missanelli, A., Mazzocchi, S., & Corazza, G. R. (2007). The effect of oral α-galactosidase on intestinal gas production and gas-related symptoms. Digestive diseases and sciences, 52(1), 78-83.

2       Hardee, J. R., Montgomery, T. M., & Jones, W. H. (2000). Chemistry and flatulence: An introductory enzyme experiment. J. Chem. Educ, 77(4), 498.

3       David Wolfson, N. D., Olmstead, S., Meiss, D., & Ralston, J. Making Sense of Digestive Enzymes. (2008) https://www.mossnutrition.com/uploads/textWidget/wysiwyg/documents/MakingSense_Enzymes.pdf

4       Edward Group, DC, NP, DACBN, DCBCN, DABFM. The Health Benefits of Alpha Galactosidase. (2011). http://www.globalhealingcenter.com/natural-health/alpha-galactosidase/

5       Hong, H. A., To, E., Fakhry, S., Baccigalupi, L., Ricca, E., & Cutting, S. M. (2009). Defining the natural habitat of Bacillus spore-formers. Research in microbiology, 160(6), 375-379.

6                     Svedlund, J., Sjödin, I., & Dotevall, G. (1988). GSRS—a clinical rating scale for gastrointestinal symptoms in patients with irritable bowel syndrome and peptic ulcer disease. Digestive diseases and sciences, 33(2), 129-134.