Nahani-Entgiftung-GesundheitAuszug aus einem Fachbeitrag der kanadischen Heilpraktikerin Alison Chen

Die Geschichte hat gezeigt, dass eigentlich alles toxisch ist und es nur die Menge ausmacht, die das Gift vom Nicht-Giftigen unterscheidet. Unsere Körper sind dafür gemacht, mit einer täglichen toxischen Dosis fertig zu werden; es kann tatsächlich sogar gesund sein, unser Immunsystem damit herauszufordern. In einer sterilen Umgebung zu leben kann auch gefährlich sein, besonders für Kinder.

Es gibt jedoch natürliche Gifte, die auch in kleiner Dosis krankmachen können (z. B. verdorbenes Essen, Schwermetalle), aber in den meisten Fällen ist es die Anhäufung von Giftstoffen, die unsere Körper belastet und sie nicht optimal funktionieren lässt. Gehen wir Schritt für Schritt gegen alltägliche Giftanhäufungen vor, wird uns das einer optimalen Gesundheit und Vitalität näherbringen.

Gönnen Sie Ihrem Körper eine Pause von belastenden Chemikalien und Reizstoffen, die in vielen unserer Nahrungsmittel zu finden sind:

Kaufen Sie biologische, lokale und saisonale Produkte. Vermeiden Sie schädliche Zusatzstoffe wie z.B. Maissirup (Isoglucose oder ab einem Gehalt von 5% auch Glucose-Fructose-Sirup genannt), Natriumglutamat,Transfette, BHA/BHT und Farbstoffe.

Schränken Sie den Verzehr von Süßigkeiten, Saftkonzentrat und Limonaden ein und ersetzen Sie diese durch gesündere Alternativen wie rohes Obst und Gemüse sowie Snacks mit viel Protein, des Sättigungsgefühls und der Regulierung des Blutzuckers wegen (z. B. Nüsse, Proteinshakes, Bohnen, Fleisch). Trinken Sie außerdem mehr Wasser und frisch gepresste Säfte.

Trinken Sie aber weniger Wasser aus Plastikflaschen und dafür gereinigtes, re-mineralisiertes und alkalinhaltiges Wasser, um Wasserkontaminationen zu vermeiden, aber den vorteilhaften Anteil an Mineralstoffen zu behalten. Durchlauf-Filtersysteme und Karbonfilter können geeignete Mittel sein, die Wasserqualität zu verbessern.

Vermeiden Sie Meerestiere und Fisch am Ende der Nahrungskette, die viel Quecksilber enthalten, wie Thunfisch, Schwertfisch und Königsmakrelen.

Halten Sie sich an kleinere Fische wie Sardinen und Anchovis oder Schrimps.

Kosmetische Artikel befinden sich den ganzen Tag über auf Ihrem Gesicht und werden direkt von Ihrer Haut aufgenommen. Wählen Sie vor allem gesunde Lippenstifte und Augen Make-up wegen deren unmittelbarer Nähe zu Mund und Augen. Vermeiden Sie bedenkliche Zutaten  und verwenden Sie sicherere Produkte.

Badezimmer-Artikel wie Shampoo, Zahnpasta, Cremes, Deodorant und Parfüm sind Produkte, die Sie jeden Tag benutzen, manchmal sogar mehrfach am Tag, und die direkt in die Haut eindringen oder in die Bereiche, die sehr viel aufnehmen (z. B. Mund und Achselhöhlen). Die meisten enthalten Parabene, die wie schwache Xenöstrogene wirken und somit unser Hormonsystem beeinflussen können. Kontrollieren Sie den Sicherheitsstandard Ihrer Produkte. Inhaltsstoffe und Qualitätssiegel können Aufschluss geben.

Es ist schwer, die genaue Menge der Luftverschmutzung in unserer Umgebung festzustellen, aber es gibt Wege, die Luftqualität zuhause und durch tägliche Übung zu verbessern: Verwenden Sie Luftreiniger. Gehen Sie mehr an die frische Luft und unternehmen Sie Spaziergänge außerhalb der Stadt, praktizieren Sie tiefes Ausatmen, um das CO2 aus Ihren Lungen herauszubekommen, lassen Sie Ihr Auto nicht im Leerlauf laufen, um das Ozon in Bodennähe einzuschränken,und benutzen Sie wann immer möglich öffentliche und umweltfreundliche Transportmittel.

Link zum Originaltext mit Literaturangaben

INNERE KÖRPERREINIGUNG - Programm für 40 Tage - zurzeit 15% günstiger

Nahani-Innere-Körperreinigung