Nahani LeberreinigungDie Entgiftung ist ein natürlicher täglicher Prozess, und für die Aufrechterhaltung unserer Gesundheit ist es wichtig, dass dieser reibungslos ablaufen kann.  

Die Leber ist unser wichtigstes Entgiftungsorgan und reinigt unseren Körper rund um die Uhr, Tag für Tag. Sie spielt eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Die Anzahl der Giftstoffe und Toxine, welche ihre Zellen tagtäglich aus unserem Blut filtern müssen, steigt kontinuierlich an. Neben den körpereigenen Toxinen sind Genussgifte wie Alkohol und Nikotin sowie Arzneimittel jeder Art eine enorme Belastung für unsere Leber. Hinzu kommen Giftstoffe, die wir meist unbewusst aufnehmen – wie Pestizide, Schwermetalle und Umweltschadstoffe über unsere Nahrungsmittel, unser Trinkwasser und die Luft, oder auch diverse schädliche Zusatzstoffe in Körperpflegeprodukten über unsere Haut.

Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass die Leber mit der Zeit mit Giftstoffen und Toxinen überfüllt ist, wodurch ihre Leistungsfähigkeit sinkt.

Eine regelmäßige Entgiftung und der Wiederaufbau der Leber helfen dabei, einen optimalen Gesundheitszustand zu erreichen, denn ein gereinigter und entgifteter Organismus ist von entscheidender Bedeutung für unser gesundheitliches Wohlbefinden.

Einige Ratschläge zur Unterstützung:

- Gemüsebrühen sind für Reinigungskuren sehr geeignet: eine Zwiebel, drei Kohlblätter und ein Bündel Petersilie in einen Liter Wasser ohne Salz geben, während 30 Minuten kochen, sieben, mit etwas Zitronensaft abschmecken und über den Tag verteilt trinken.

- Nahrungsmittel aus biologischem Anbau enthalten bedeutend weniger Schadstoffe, außerdem sollte man Vollkornprodukte Weißmehlprodukten vorziehen und viel Obst und Gemüse verzehren, denn sie liefern viele Vitamine, Mineralstoffe sowie Antioxidantien und aktivieren die Leberentgiftung.

- Täglich 6-8 Gläser gefiltertes Wasser trinken.

- Auf Alkohol sollte gänzlich verzichtet werden, da dieser die Reinigungsaufgabe der Organe behindert. Sehr fetthaltige Lebensmittel sollten ebenfalls vermieden werden.

- Verschiedene Pflanzen und Nährstoffe haben positive Wirkungen auf die Leber, stimulieren den Gallenfluss und wirken harntreibend, wodurch die Entgiftung unterstützt wird. Pflanzen wie Mariendistel, Löwenzahnwurzel, Gelbwurz, Artischocken, Runkelrübenwurzel und Schwarzer Rettich werden seit Jahrhunderten wegen ihrer nährwertbezogenen und medizinischen Eigenschaften zur Unterstützung der Leberfunktion geschätzt.

Die leberschützende Eigenschaft von Silymarin, ein Flavonoidkomplex aus der Mariendistel, beruht auf seiner antioxidativen Wirkung. Silymarin blockiert Transportsysteme an der Leberzellmembran, wodurch die Aufnahme von Lebergiften erschwert wird.(1-5)

Die Alpha-Liponsäure ist für Silymarin ein idealer Partner. Als wasser- und fettlösliches Antioxidans schützt und regeneriert es die Leberzellen sowohl außen wie innen. (6,7)

Die Runkelrübe ist besonders wirksam für die Stimulation, Reinigung und Regeneration der Leber sowie für einen verbesserten Abfluss des Gallensekrets.(8)

Schwarzer Rettich regeneriert, reinigt und reguliert die Leberfunktionen.(9,10)

Die harntreibenden Wirkstoffe im Löwenzahn mit aktivieren die Nierentätigkeit, verbessern die Harnstoffausscheidung und regulieren gestörte Blutharnstoffwerte.(11,12)

In Entgiftungsprogrammen kann es neben den über die Nahrung aufgenommenen Antioxidantien sinnvoll sein, weitere Antioxidantien in Form von Nahrungsergänzungsmitteln einzunehmen, wie unter anderem Glutathion oder Vitamin E.

Quellenangabe:     1. Kenneth MD, et al. Milk Thistle (Silybum marianum) for the Therapy of Liver Disease. American Journal of Gastroenterology. 1998;93, 139–143     2. Luper S. A review of plants used in the treatment of liver disease: part 1. Alternative Medicine Review : a Journal of Clinical Therapeutic. 1998, 3(6):410-421     3. Karen R, et al. A Review of Silybum marianum (Milk Thistle) as a Treatment for Alcoholic Liver Disease. Journal of Clinical Gastroenterology. 2005;39(6):520-528     4. Tamayo C. Review of Clinical Trials Evaluating Safety and Efficacy of Milk Thistle (Silybum marianum [L.] Gaertn.). Integr Cancer Ther September. 2013;12(1):369-384     5. Post-White J, et al. Advances in the Use of Milk Thistle (Silybum marianum). Integr Cancer Ther. 2007;6: 104-109     6. Gerreke Ph, et al. The pharmacology of the antioxidant lipoic acid. General Pharmacology: The Vascular System . 1997;29(3):315-331     7. Busse E. Influence of alpha-lipoic acid on intracellular glutathione in vitro and in vivo. 1992;42(6):829-831     8. Esccribano J, et al. Characterization of the antiradical activity of betalains from Beta vulgaris L. roots. 1998;9(3):124-127     9. Lugasi A, et al. Antioxidant and free radical scavenging properties of squeezed juice from black radish (Raphanus sativus l. var niger) root. 1998;12(7):502-506     10. Lin-Song W, et al. Antioxidant and pro-oxidant properties of acylated pelargonidin derivatives extracted from red radish (Raphanus sativus var. niger, Brassicaceae). Food and Chemical Toxicology. 2010;48(10):2712-2718     11. Williams C, et al. Flavonoids, cinnamic acids and coumarins from the different tissues and medicinal preparations of Taraxacum officinale. Phytochemistry. 1996;42(1):121-127     12. Hye-Jin J, et al. Anti-inflammatory activity of Taraxacum officinale. Journal of Ethnopharmacology. 2008;115(1):82-88

Nahani LiverCleanse