Nahani Fischöl und Fitness

Auszug aus einem Fachbeitrag von Dr. Alison Chen, Kanada

Fischöl ist eine hervorragende Quelle von Omega-3-Fettsäuren, die als eicosapentaenoische Säure (EPA) und docosahexaenoische Säure (DHA) bekannt sind. Omega-3-Fettsäuren werden als notwendig für uns angesehen, weil sie sich u.a. postiv auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit und die Stimmung auswirken sowie mögliche entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Der Körper kann jedoch nur eine minimale Menge dieser Fettsäuren selbst herstellen, so dass wir sie durch die Ernährung oder durch ergänzende Mittel zu uns nehmen müssen.

Was viele nicht wissen: Fischöl bietet ebenfalls eine großartige Möglichkeit, unseren sportlichen Aufwand zu unterstützen und uns zu helfen, unsere Fitness-Ziele schneller zu erreichen als es dauert, das Wort langkettige mehrfach ungesättigte Fettsäuren auszusprechen.

Dies sind die fünf wichtigsten Gründe, warum Fischöl ein Nahrungsergänzungsmittel ist, das wir auf keinen Fall beim Training auslassen sollten:

- Fischöl unterstützt den Muskelaufbau: Die Vorzüge des Fischöls bezüglich des Muskelaufbaus liegen in seiner Fähigkeit, das Insulin bei der Muskelproteinsynthese zu unterstützen. Einmal freigesetzt erreicht Insulin die verschiedenen Körpergewebe, einschließlich unserer Muskelzellen, die von Insulinrezeptoren umgeben sind, und ermöglicht es den Aminosäuren, dort einzudringen. Dadurch werden biochemische Reaktionen ausgelöst, die die Proteinsynthese verstärken und damit auch den Muskelaufbau.

- Fischöl soll Muskelabbau verhindern: Unsere Muskeln unterliegen einem kontinuierlichen Prozess des Anabolismus (Aufbau) und Katabolismus (Abbau). Entsprechend den Forschungen scheint Fischöl den Muskelproteinabbau zu verringern und hilft so, die Verbesserungen zu bewahren, die wir durch viele Stunden Training erreicht haben. Es hat sich gezeigt, dass die Wirkung des Fischöls gegen den Muskelabbau auch den Cortisolspiegel verringert. Cortisol ist unser Stresshormon und wenn es chronisch erhöht ist, kann dies zu einem Abbau von Muskelgewebe und anderen nachteiligen Wirkungen führen.

- Fischöl erhöht die Muskelkraft: Ist es nicht unglaublich, dass wir schon allein dann stärker werden, wenn wir jeden Tag Fischöl zu uns nehmen? Eine Studie mit beinahe 3.000 Erwachsenen im Alter von 59 - 63 Jahren hat gezeigt, dass der Verzehr von fettreichem Fisch (besonders reich an Omega-3) zu einer verbesserten Griffstärke führt - 0,43 kg bei Männern und 0,48 kg bei Frauen - und zwar für jede zusätzliche Portion von fettreichem Fisch pro Woche.

- Fischöl reduziert trainingsbedingte Verletzungen der Muskeln: Um die gewünschten Resultate mit unseren Trainingsleistungen zu erzielen, müssen wir unsere Muskeln oft über die normalen Grenzen hinaus fordern; das jedoch schafft auch mikroskopische Muskelfaserschäden. Fischöl-Forschungen haben gezeigt, dass die Aufnahme von Omega-3-Fettsäuren in der Tat das Niveau von Arachidonsäure in unseren Zellmembranen senken kann, wodurch deren Umwandlung zu entzündungsfördernden Molekülen reduziert werden kann und somit hilft, trainingsbedingten Muskelverletzungen vorzubeugen.

- Fischöl stärkt die Knochen: Wenn Muskeln auch wesentlich für jede sportliche Aktivität sind, ist es doch unser Skelettsystem, das buchstäblich alles zusammenhält. Das strukturelle Gebilde, in dem unsere Muskeln funktionieren können, ist entscheidend für eine stetige Verbesserung der sportlichen Leistung. Nahrungsergänzungsmittel wie Kalzium und Magnesium werden oft für ihre knochenbildenden Fähigkeiten eingesetzt. Wenig bekannt ist, dass auch Omega 3 Fettsäuren eine wichtige Rolle beim Knochenaufbau spielen.

Forschungen haben gezeigt, dass ein erhöhter Spiegel an Omega-3 in den roten Blutkörperchen das Risiko von Hüftfrakturen reduzieren kann und für eine größere Knochendichte sorgt, sowie auch einen positiven Effekt auf die Kalzium regulierenden Hormone hat - damit unsere Knochen gesund und stark bleiben.

Link zum Originaltext mit Literaturangaben

Nahani Omega-3 Fischöl Nahani Omega-3 Wild