Nahani PsoriasisAuszug aus einem Fachartikel von Philip Rouchotas, ND (Naturopathic Doctor) aus Kanada.

Psoriasis, auch als Schuppenflechte bekannt, ist eine chronische Hauterkrankung, die unterschiedlich starke Symptome aufweisen kann. Bei den entzündlichen Prozessen, die an der Psoriasis beteiligt sind, bewegen sich die neu gebildeten Hautzellen schneller an die Außenfläche (manchmal in Tagen statt in Wochen), was zu dicken silbernen oder roten Hautflecken bzw.Schuppen verschiedenerer Größe führt. Die am häufigsten betroffenen Bereiche sind Streckflächen (Knie und Ellbogen) sowie die Kopfhaut und Extremitäten wie Hände und Füße.

Dieser beschleunigte Prozess der Hauterneuerung tritt auf, weil das Immunsystem überaktiv ist. Man nimmt an, dass eine zugrunde liegende genetische Komponente eine Rolle spielt und dass die Erkrankung durch Umweltfaktoren ausgelöst werden kann. Die Symptome können sich durch die Einnahme bestimmter Medikamente, Infektionen und psychischen Stress verschlimmern, ebenso wirken sich Rauchen, Alkoholkonsum sowie starkes Übergewicht negativ aus.

Die herkömmlichen Behandlungen für Psoriasis zielen darauf ab, die Wachstumsrate der Hautzellen zu verringern, Entzündungen zu reduzieren und Schuppen zu entfernen, wenn sie vorhanden sind. Die Hauptstütze der topischen Behandlung sind Kortikosteroide. Ein Problem bei der Langzeitanwendung von Steroiden ist, dass sie die Haut dünner machen können. Aus diesem Grund wird häufig empfohlen, topische Steroide nur nach Bedarf und vorübergehend anzuwenden. Eine andere übliche topische Therapie ist synthetisches Vitamin D, da es eine Rolle bei der Normalisierung der Zellproliferation und –differenzierung spielt.

Die Lichttherapie, auch als Phototherapie bekannt, ist eine nicht-pharmakologische Behandlung für Psoriasis. Die Verwendung von ultraviolettem Licht scheint bei leichten bis mittelschweren Psoriasis-Symptomen, einschließlich einer Verringerung des Juckreizes, zu helfen.

Naturheilkundliche Behandlungsoptionen

Das erste, was aus naturheilkundlicher Sicht zu berücksichtigen ist, sind Nährstoffmängel. Menschen mit Psoriasis können einen Mangel an Chrom, Vitamin D und Antioxidantien wie Selen und Vitamin A aufweisen. Menschen mit Psoriasis scheinen im Vergleich zum Rest der Bevölkerung einen niedrigen Vitamin D-Spiegel zu haben.

Es gibt viele Kräuter, wie Gelbwurzel, Bittermelone und Silymarin, einer der aktiven Bestandteile der Mariendistel,die bei der Behandlung von Schuppenflechte verwendet werden können. Einige wirken entzündungshemmend, während andere eine größere Wirkung auf die Regulierung des Immunsystems haben.

Omega-3-Fettsäuren sind eine Hauptstütze für die natürliche Behandlung dermatologischer Erkrankungen. Dies liegt daran, dass sie starke entzündungshemmende Komponenten, EPA und DHA, enthalten. Insbesondere EPA ist ein wirksames entzündungshemmendes Mittel. Darüber hinaus können Omega-3-Fettsäuren dazu beitragen, die Produktion von Arachidonsäure (die  in tierischen Fetten vorkommt und entzündungsauslösend ist) sowie die Leukotrienproduktion zu verringern.

Auch eine veränderte Ernährungsweise kann zur Verbesserung der Symptome führen. Ein üblicher natürlicher Ansatz ist die Eliminationsdiät. Hier werden für einen Zeitraum von mindestens 2 Wochen kritsiche Lebensmittel aus dem Speiseplan entfernt und danach schrittweise wieder eingeführt, um festzustellen, bei welchen Nahrungsmitteln sich das Hautbild verschlechtert. Darüber hinaus wird die Begrenzung von Zucker, Fleisch und Alkohol sowie eine erhöhte Ballaststoffaufnahme empfohlen. Da Fettleibigkeit auch ein erschwerender Faktor ist, wird empfohlen, dass übergewichtige Personen in Betracht ziehen, Gewicht zu verlieren, bis ihr Body-Mass-Index im normalen Bereich liegt.

Akupunktur und / oder traditionelle chinesische Medizin wurden als Ganzsystemansatz zur Behandlung von Psoriasis eingesetzt und positive Ergebnisse in der Literatur veröffentlicht. Akupunktur kann eine gute Option für diejenigen sein, die auch an anderen Aspekten ihrer Gesundheit arbeiten möchten, und um Stress und Angst bei denjenigen zu reduzieren, die dazu neigen.

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel dargestellten Informationen sind nur für allgemeine Informationszwecke bestimmt und stellen keine medizinische Beratung dar.

Link zum Originaltext mit Literaturangaben:

 

Nahani Omega3 Wild Nahani Vitamin D3