Vitamine tragen zu einer guten Gesundheit bei und spielen eine äußerst wichtige Rolle im Stoffwechsel, dem Wachstum und der Aufrechterhaltung und Pflege des Organismus. Sie sind lebensnotwendig, und da der Körper sie nicht selbst herstellen kann, müssen sie mit der Nahrung zugeführt werden. Auch Mineralstoffe sind für den Körper notwendig und erlauben es ihm, richtig zu funktionieren.

Es existiert kein Nahrungsmittel, welches sämtliche für unseren Organismus notwendigen Vitamine und Mineralstoffe liefert. Es ist deshalb absolut notwendig, die Ernährung möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Im Winter ist das Angebot an frischem Obst und Gemüse bedeutend geringer, trotzdem gibt es diverse Obst- und Gemüsesorten der Saison, die viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe und weitere Nährstoffe liefern. Hier einige Beispiele:

Brokkoli ist besonders reich an Mineralstoffen wie Kalium, Kalzium, Phosphor, Eisen, Zink und Natrium sowie an Vitaminen, insbesondere Vitamin C, aber auch B1, B2, B6, E, und Beta-Carotin (Vorstufe des Vitamin A).

Auch anderes Kohlgemüse, wie Rot- oder Weißkohl, enthält viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. Der Rosenkohl z.B. ist reich an Vitamin C, Vitaminen der B-Gruppe, Beta-Carotin, Folsäure und wichtigen Mineralstoffen, vor allem Phosphor, Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen.

Kürbis ist ein wichtiger Lieferant für Beta-Carotin und Kalium, Magnesium, Kalzium und Eisen.

In der Karotte steckt viel Selen und Beta-Carotin. Um die beste Ausbeute an den gesunden Inhaltsstoffen zu erhalten, genießt man sie am besten gedämpft mit etwas Öl.

Die Kartoffel hat einen hohen Gehalt an Vitamin C und Magnesium und außerdem B-Vitamine und Kalium

Porree enthält unter anderem die Vitamine C, K und Folsäure sowie die Mineralstoffe Kalium, Calcium, Magnesium und die Spurenelemente Eisen und Mangan.

Rote Beete hat einen hohen Gehalt an Vitamin B, Kalium, Eisen und Folsäure.

Der Feldsalat enthält fast doppelt soviel Vitamin C wie der Kopfsalat und zusätzlich Vitamin B6, E und besonders viel Beta-Carotin. Zudem ist er reich an Eisen und beinhaltet auch Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium.

Der Apfel versorgt uns den Winter über vor allem mit Vitamin C, Karotinoiden und Magnesium. Die meisten Vitamine befinden sich unter der Schale, deshalb sollte diese wenn möglich mitgegessen werden.

Birnen sind wegen ihres geringen Säuregehalts für viele Menschen bekömmlicher als Äpfel. Das Vitamin C einer Birne deckt 7% des Tagesbedarfs, zudem ist sie reich an Folsäure und Mineralstoffen wie Eisen, Kalium, Kupfer und Jod. Auch bei der Birne befinden sich die meisten Vitamine unter der Schale, die beim Schälen verloren gehen.

Die Walnuss ist reich an Omega-3-Fettsäuren und enthält zudem Vitamin E, B-Vitamine sowie Kalium, Zink, Magnesium, Eisen und Kalzium.

Trockenobst enthält sehr viele Nährstoffe. Ein Teil des Vitamin Cs der frischen Früchte geht im Verarbeitungsprozess zwar verloren, wertvolle Mineralstoffe wie Kalium und Phosphor sowie viele sekundäre Pflanzenstoffe bleiben aber erhalten. Trockenfrüchte schmecken sehr intensiv und süß und sind deshalb eine gesunde Alternative zu Süßigkeiten.

Außerdem kann es sinnvoll sein, die Ernährung durch zusätzliche Vitamine und Mineralstoffe und weitere Nährstoffe in Form eines Nahrungsergänzungsmittels zu optimieren.

Nahani SuperMultiVitMinKomplex