Tamanu-ÖlTamanu-Öl ist ein leichtes, schnell einziehendes Öl für die tägliche Feuchtigkeitspflege und Behandlung der Haut und des ganzen Körpers. Es kann äußerst vielfältig angewendet werden und ist ein bemerkenswertes Heilmittel der Lokaltherapie bei verschiedenen Hautzuständen. In Südostasien wird dieses Öl seit Jahrhunderten als „heiliges Öl“ verwendet. Es unterstüzt die Heilung von Schnittverletzungen, Bisswunden, Stichen, Wunden aller Art, schweren Verbrennungen und verschafft Linderung bei allen möglichen Hauterkrankungen. Dank seiner schmerzstillenden Wirkung ist es hilfreich bei Gelenk- und Muskelschmerzen, bei Verstauchungen, Ischias, Arthritis und Rheumatismus. Es kann sogar am Hals aufgetragen werden, um Halsentzündungen zu lindern.

Da Tamanu-Öl entzündungshemmende, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften hat, wirkt es nachweislich effizient für die Reinigung und Heilung des Körpers von zahlreichen Krankheitsauslösern wie z.B. bei Fußpilz, Dermatophytose, Abszessen, infizierten Nägeln, Wunden und vieles mehr! Es verbessert die Mikrozirkulation in der Haut und die Elastizität, fördert die Bildung von neuem Gewebe und verbessert damit die Wundheilung und Entstehung einer gesunden Haut. Seine regenerierende Wirkung bei der Narbenbildung und zur Abmilderung von Narben, Dehnungsstreifen und bei Hautmakel sind bemerkenswert. Dank seiner starken antioxidativen Eigenschaften hilft es gegen eine vorzeitige Hautalterung und erhält die Haut straff, glatt und jugendlich.

Die Verwendung von Ölen zur Pflege von Haut und Haaren liegt zwar im Trend, hat aber auch eine lange Tradition. Sie versorgen Gesicht und Körper mit wertvollen Nährstoffen, helfen der Haut bei der Regeneration und machen sie streichelzart. Pflanzenöle werden von der Haut besonders gut aufgenommen, da sie hautähnliche Fettsäuren und Lipide enthalten. Körperöle enthalten im Gegensatz zu Massageölen einen höheren Anteil an „trockenen Ölen“, wodurch sie besser einziehen.

Tamanu ist eine wahre Kostbarkeit in der Familie der natürlichen Öle. Es wird aus den in der Nuss der Tamanu-Frucht enthaltenen Kernen hergestellt. Der Tamanu-Baum (Calophyllum inophyllum) ist im tropischen Südostasien beheimatet und wächst dort wild, sowohl an den Küsten als auch im Landesinneren. Um die kostbaren Öle zu gewinnen, müssen die Kerne ein bis zwei Monate in der Sonne getrocknet werden, bis sich an der Außenseite eine reichhaltige, dunkle, sehr zähe Ölschicht entwickelt hat. Ab diesem Zeitpunkt werden die Kerne kaltgepresst, um das edle, wohlriechende grünliche Tamanu-Öl zu extrahieren. Bei näherem Hinsehen bemerken Sie die feinen strahlenden Mikrokristalle auf der Haut – kein Wunder, dass es so viele hautverschönernde Eigenschaften besitzt!

Das Tamanu-Öl von Nahani stammt aus kontrolliert biologischem Anbau und wurde mittels Kaltpressung gewonnen, womit sichergestellt ist, dass Sie ein reinstes, naturbelassenes, nährstoffreiches Produkt enthalten, das darüber hinaus bestmögliche therapeutische Vorteile bieten. Es handelt sich um ein kosmetisches Mittel zur äußeren Anwendung. Das Tamanu-Öl sollte nicht auf offene Wunden aufgetragen werden.