Nahani OstereierEiner der schönsten Osterbräuche für Groß und Klein ist das Eier färben. Bunte Eier gehören einfach zu Ostern und das Färben ist eine wunderbare Art, mit dem Nachwuchs oder Freunden gemeinsame kreative Zeit zu verbringen.

Es gibt ein paar gute Gründe, natürliche Farben zu verwenden. Wahrscheinlich haben Sie sowieso einige der Zutaten im Vorratsschrank. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, Naturwissenschaft mit Spaß zu verbinden... und vor allem brauchen Sie sich keine Sorgen darüber zu machen, welche bedenklichen Inhaltsstoffe in den Farbpäckchen aus dem Supermarkt stecken.

Reiben Sie vor dem Färben die hart gekochten Eier mit Essig ab, um ein besseres Farbergebnis zu erzielen.

Um den Farbsud herzustellen benötigen Sie folgende Zutaten:

- 2 Tassen grob geschnittene Rote Beete (für pink/rot),

- 2 Tassen zerdrückte Blaubeeren (für blau/lila)

- 1 Teeleöffel gemahlener Kurkuma (für gelb/gold).

Bringen Sie die gewünschte Zutat mit zwei Tassen Wasser zum Kochen und lassen sie es anschließend mindestens zehn Minuten köcheln. Anschließend das Ganze durch ein feines Sieb abseihen, abkühlen lassen und etwas Essig hinzufügen. Legen Sie die Eier darin ein,  je nach gewünschter Farbintensität mehrere Stunden lang.

Zum Färben eignen sich ebenfalls Zwiebelschalen, Rotkohl, Hibiskusblüten oder Holundersaft. Dem Experimentieren sind keine Grenzen gesetzt!

Nach dem Färben verleiht das Einreiben mit Speiseöl den Eiern einen schönen Glanz.

Wenn Sie die Eier nicht nur einfarbig mögen, können Sie ihnen besonders hübsche Muster verleihen, indem Sie z.B. Blütenblätter, Blümchenköpfe, Petersilie oder Möhrengrün auf das noch heiße Ei legen und in einen Nylonstrumpf stecken. Verknoten Sie diesen gut und färben Sie danach das Ei wie oben beschrieben.

Und für alle, die gerne naschen, haben wir ein Rezept für süße Ostereier der etwas anderen Art - nährstoffreich durch gesunde Inhaltsstoffe wie Datteln, Kokos und Mandeln sowie belebend durch Matcha Tee:

Mint und Matcha Tee Trüffel-EierMatcha  Tee Trüffeleier

Zutaten für ca. 15 Trüffel:

1 Tasse Kokosraspel

1/3 Tasse Dattelmus*

2 EL Mandelmehl

3 EL flüssiges Kokosnussöl (lauwarm)

1 ½ TL Matcha Grüner Tee Pulver

5 Tropfen Pfefferminzöl

Etwas Stevia Pulver oder eine andere Süße

Eine Prise Salz

120 g Bitterschokolade

*Für das Dattelmus übergießen Sie entkernte Datteln mit kochendem Wasser. Nach ein paar Minuten gießen Sie die Flüssigkeit ab und pürieren die Datteln. Falls nötig, können Sie etwas von der Flüssigkeit dazugießen, das Mus sollte dick, aber cremig sein.

Mischen Sie nun alle Zutaten außer der Schokolade gut. Formen Sie dann Eier in der gewünschten Größe. Wenn die Masse zu fest sein sollte, können Sie noch flüssiges Kokosöl hinzufügen.

Die Eier sollten etwa 15 Minuten im Kühlschrank abkühlen, bevor Sie sie in die im Wasserbad geschmolzene Schokolade dippen, dies gibt den nahrhaften Eiern noch eine leckere Schicht Antioxidantien.

Am besten halten sich die Trüffel-Eier im Kühlschrank in einer luftdicht verschlossenen Dose.

Wir wünschen frohe Ostervorbereitung!

-----------------------------------------------------------------------------------

Und um fit wie der Osterhase durch den Frühling zu kommen, haben wir hier einige Tipps gegen Frühjahrsmüdigkeit

Nahani Ener-Getic